Der Bummler

EINE GESCHICHTE AUS DEM JAZZIGEN HINTERLAND

VON PIRMIN BOSSART, WERNER BODINEK. PETER SCHÄRLI

Regie Ueli Blum

 

 

Joseph Becker
wurde am 23.12.1939 in Schötz LU geboren und verschwand spurlos in der Nacht vom 13./14. Mai 1988. Nach einem Disput mit anderen Reisenden und dem Zugführer zog er zwischen den Haltestellen Wauwil und St. Erhard, beim Wauwiler Moos die Notbremse des Regionalzuges Olten - Luzern (23:56). Dort wurde er zum letzten Mal gesehen. Wo er sich heute aufhält ist nicht bekannt. Er war Zugführer bei der SBB, Tankwart und ein international bekannter Jazztrompeter.
Mit einer gehörigen Portion Musik erzählt das Ensemble die Lebensgeschichte von Joseph Becker, einem Mann, dem Musik alles bedeutete, der unbeirrt und leidenschaftlich vorwärts ging und nicht wahrnahm, dass er sich als liebender Mensch verlor. Als jüngster Zugführer der SBB hat er die Trillerpfeife gegen eine Trompete eingetauscht und alles auf eine Karte gesetzt. Joseph Becker ist in der Geschichte des internationalen Jazz eine vergessene Legende.


Die Musik von Peter Schärli
Jazzkritiker Peter Rüedi hat ihn einmal in einer Rezension als "Robert Walser des Schweizer Jazz" und als "Weltmann und Eigenbrötler in einem" bezeichnet. Irgendwo dazwischen befindet sich der Raum, in dem er lebt und arbeitet. Da entstehen seine Kompositionen und Konzepte, in denen das für den Konzertbetrieb charakteristische Virtuosentum immer unwichtiger wird. In diesen Klängen verdichten sich Eindrücke und Wahrnehmungen von Wanderungen durchs Leben, durch die Natur, die Jahreszeiten, die heilen und die unheilen Welten. Dabei entsteht ein Sound, der weit ausserhalb und weit innerhalb seiner selbst liegt, im Spannungsfeld des Weltmännischen und Eigenbrötlerischen. Oder wie Peter Rüedi zusätzlich treffend über Schärlis Musik schrieb: "Einfach und selbstverständlich wie alle grosse Kunst". (www.schaerlimusic.ch)


Peter Schärli ist der musikalische Leiter im "Bummler". Er komponiert und arrangiert die Musik dieser Produktion. Auf der Bühne begleiten ihn die Musikerinnen Mareille Merck, Gitarre (www.mareillemerck.com) und Madlaina Küng, Kontrabass (www.madlainakueng.ch)


Die Theaterarbeit von Werner Bodinek
Theaterprojekte Bodinek steht als Überschrift für ein Produktionsgefäss, in dem Theaterideen realisiert und zur Aufführung gebracht werden. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit freischaffenden Künstlern verwandter Kunstsparten. Werner Bodinek beschäftigt sich seit Jahren mit unüblichen literarischen Texten die einen Bezug zur Musik aufweisen. So steht die Musik, wobei hier der Begriff weit gefasst werden darf, oft im Zentrum seiner Theaterarbeit. (www.bodinek.ch)


Der Mitautor Pirmin Bossart
Pirmin Bossart ist in Schötz/LU geboren und aufgewachsen. Er studierte an der Universität Basel Ethnologie, Geografie und Literaturwissenschaft (lic. phil. I). Ab 1985 arbeitete er als redaktioneller Mitarbeiter und Journalist beim Vaterland und den Nachfolgezeitungen Luzerner Zeitung und Neue Luzerner Zeitung. Seit 2005 ist er freischaffend tätig als Journalist, Texter und Autor. 2016 veröffentlichte er das Buch "Trip 77. Unterwegs in Asien" (Verlag Der Kollaboratör). Er lebt und arbeitet in Luzern.

 

weitere Informationen